Gestüt Elmarshausen - Dr. Elke Söchtig - 34466 Wolfhagen-Elmarshausen - Tel.: (0 56 92) 99 50 33 - Fax: (0 56 92) 99 50 35

Herzog TSF

  • Trakehner Hengst

  • Dunkelbraun

  • Geb.: 03.03.2003

  • Stockmaß: 171 cm

  • HLP Sieger 2006, Leistungsklasse I

  • 2009 Bundeschampion der Vielseitigkeitspferde

  • Leistungsorientiert gezogen

  • S-Springen platziert

 

Herzog TSF

 

E.H. Tambour
09/01230/96
R.

 

Inkognito
B.

Radom

   
 

Fam. der Tapete

   

Z:

Dr. Elke Söchtig
Gut Elmarshausen

B:

 

 

 

 

  

 

161

-

195

-

20,0

 

8

8

8

/

8

8

 

 

 

 

164

-

200

-

20,2

 

8

8

6

/

8

8

 

 

 

 

167

-

199

-

20,7

 

9

9

8

/

9

10

 

 

 


HERZOG TSF - Eigenleistung und Zuchterfolge

HERZOG TSF wurde 2005 in Neumünster gekört. Ein besonders reeller Junghengst, sehr praktisch in der Dreiteilung des Körpers und ausgestattet mit großen Gelenken. HERZOG TSF bewegt sich mit viel Ehrgeiz und Schwungentfaltung in Trab und Galopp, dabei stets nervenstark und abgeklärt. Viel Vermögen und Leistungsbereitschaft beim Freispringen.

HERZOG TSF absolvierte 2006 seinen 70 Tage Test in Marbach. Er siegte im Springen mit 136, 57 Punkten und belegte in der Dressur hinter seinem Boxennachbarn E.H. KASIMIR TSF den 2.Platz. HERZOG's hohe Rittigkeit und Leistungsbereitschaft wurden besonders herausgestellt. Durch diese hervorragenden Leistungen in allen Disziplinen wurde HERZOG TSF Siegerhengst der Hengstleistungsprüfung in Marbach mit 124,36 Punkten in Leistungsklasse I.

Hengstleistungsprüfung

 

2006 in Marbach

 

Leistungsklasse I

 

Gesamtindex: 124,36 Siegerhengst der HLP

 

Teiliindex Dressur: 116,73

 

Teilindex Springen: 136,57

 

 

2008 Qualifikation für das Bundeschampionat und Sieg im kleinen Finale

2009 Qualifikation für das Bundeschampionat und Bundeschampion der 6-jährigen Vielseitigkeitspferde

Erfolgreich in Springprüfungen der Kl. S

 

 

Gekörte Söhne:

 

Trakehner Prämienstuten:

4

Eingetragene Zuchtstuten:

7

Eingetragene Turnierpferde:

7                                                             (Stand 2014 FN)

HERZOG TSF - Abstammung

Sein Vater E.H. TAMBOUR zählt inzwischen zu den einflussreichsten und vererbungssichersten Repräsentanten der wertvollen Dressurdynastie des Hohenstein-Caprimond-Arogno. Seine Töchter gehen als überlegene Siegerstuten an der Spitze von zentralen Eintragungen, sein Sohn Herzensdieb hat als Siegerhengst der Körung 2005 alle Herzen.

HERZOG's Mutter E.St. Herzogin zählt zu den Stammstuten unserer Zucht. Sie hat sich vor allem durch die vorzüglichen Reiteigenschaften ihrer Nachzucht eine dominierende Position erworben. Sie vertritt mütterlicherseits die elitäre Herz-Familie der Hessischen Hausstiftung Panker.

Ihre Mutter Herzsolo stellte mit Tochter und Enkelin die amtierende Siegerfamilie der Landesschau Schleswig-Holstein; Tochter Herzenslust stand als Siegerstute im Mittelpunkt. Die „Herz-Dynastie brachte in naher Verwandtschaft die überlegenen Siegerhengste Herzzauber und Herzensdieb, den sportlichen Prämienhengst Herzkristall und vor allem zahlreiche hoch veranlagte und bis zur höchsten Ebene erfolgreiche Dressurpferde hervor. HERZOG's Pedigree erhält durch Blutanschluss in 3. Generation auf den Linienbegründer, Haupt- und Dressurvererber Elitehengst Consul eine weitere wertvolle Komponente.
Seine Vollschwestern Herzkrone und Herzblüte sind Prämienstuten.

 

  zum Vergrößern Bild anklicken

   

HERZOG TSF - Eigenleistung

HERZOG´s sportliche Karriere begann 2006 mit dem Sieg des 70-Tage-Tests in Marbach.
2008 war HERZOG bereits für das Bundeschampionat qualifiziert und wurde hier nach einem Sieg im Kleinen Finale siebter.
2009 folgte dann der vorläufige Höhepunkt. Trotz dosiertem Sporteinsatz hatte sich HERZOG bereits früh im Jahr für das Bundeschampionat qualifiziert. Unter Elmar Lesch wusste er dann in Warendorf alle zu begeistern. Mit Spitzenwertnoten und souveränen Siegen in allen Teilprüfungen wurde HERZOG überlegen Bundeschampion der 6-jährigen Vielseitigkeitspferde. Das Richtergremium prophezeit dem Hengst eine große sportliche Zukunft: Er ist mental auf dem richtigen Weg: Aufgrund dieser tollen Sporterfolge wurde ihm das Signum TSF der Trakehner Sportpferdeförderung verliehen.

Nach diesen großartigen sportlichen Leistungen und der Züchternachfrage wurde HERZOG TSF in 2010 auf der Deckstation in Elmarshausen eingesetzt und ist nur in wenigen späten Turnierprüfungen gestartet. In diesen **Sterne Prüfungen konnte er sich jedes Mal an vorderer Stelle platzieren. In 2011 und 2012 Siege und Platzierungen in Springprüfungen der Klasse M und S unter Kai Schrammel.

2013 trat HERZOG die Reise nach China an, wo er in schweren Springen weiter Schleifen sammelt.

HERZOG TSF - Vererbung

HERZOG´s Fohlen zeigen sich sehr typvoll und edel, klar im Trakehner Rassetyp. Sie überzeugen durch ihre ergiebigen und elastischen Bewegungen mit Bergauftendenz und guter Schwungentfaltung. Die Fohlen sind alle in dunkler Jacke und klar vom Großvater E.H.Tambour geprägt. Gleich seine ersten Kinder siegten beim Nordhessischem Fohlenchampionat: La Belle a.d. La Luna v. Manrico und Graf Amadeus a.d. Gräfin Anuschka v. Herzzauber bewiesen HERZOG´s Qualitäten als Beschäler. Später als Reitpferde wissen HERZOG TSF – Kinder mit ihrer hohen Rittigkeit und der begehrten Doppelveranlagung zu überzeugen.

Von seinen eingetragenen Turnierpferden konnten 2013 Herzklopfen, Zauberpuppe und Bonifee in Dressur- und, Springprüfungen der Kl. A und L, sowie Eignungsprüfungen Siege und Platzierungen aufweisen, altersgemäß vorgestellt und häufig von Junioren geritten. Auf den zentralen Eintragungsplätzen sicherten sich Herzklopfen, Zauberpuppe und Zauberflamme den Titel der Prämienstute. Mit Herzklopfen konnte der 12-jährige Jann-Etienne Schürch 2014 zahlreiche Siege und Platzierungen in Dressur-, Spring- und Geländeprüfungen erringen und zählt zu den besten Nachwuchsreitern im Zuchtbezirk Rheinland-Pfalz-Saar. Die springbetonte Bonifee ist im Parcours erfolgreich und Prämienstute Latina bereicherte 2014 das Auktionspferdelot auf dem Hengstmarkt in Neumünster. 2014 erstmalig auf der Liste Zuchtwertschätzung der FN besticht HERZOG TSF trotz weniger Nachkommen in Zucht und Sport mit einem deutlich positiven Zuchtwert.

 

Herzklopfen a.d. Herzsonne v. Tivano

 

Graf Amadeus a.d. Gräfin Anuschka v. Herzzauber

HERZOG TSF - Deckbedingungen

Anerkannt auch für:

Rheinland, Westfalen und alle süddeutschen Verbände;
weitere Verbände auf Anfrage.

Deckeinsatz:

(TG) Tiefgefriersamen

Deckgeld:

250,-- Euro inkl. 7% USt pro Portion

Kontakt:

Besamungsstation
Gut Elmarshausen

Telefon:

0172 - 5 88 50 33


HERZOG TSF - Bildergalerie

Zauberrebe  a. d. Zauberknospe v. Donauwalzer

  zum Vergrößern Bilder anklicken